Media Monday #100

Lesend bin ich schon eine Weile dabei, schreibend noch nicht so lange. Aber beides immerhin beim Jubiläum: Der 100ste Media Monday steht heute an. Obwohl ich noch keine Antworten gelesen habe freue ich mich jetzt schon auf die nächsten 100 Ausgaben, in denen ich neue Blogs und Medientipps kennenlernen kann.

Quelle: Medienjournal-blog.de
Quelle: Medienjournal-blog.de

1. Nicht nur beim Media Monday kommt der Schauspieler Roland Düringer regelmäßig zu kurz, denn er ist ein großartiger Komiker und mit seinem wiener Akzent allein schon einen Lacher wert.

2. RegisseurIn Christopher Nolan wäre meiner Meinung nach prädestiniert, um die Teenage Mutant Ninja Turtles zu verfilmen, denn mir haben die Batmanfilme vom Stil her gut gefallen. Und ich habe letztens den Trailer zu dem 80er-Jahre Turtle-Film gesehen. Und eine Neuauflage würde ich mir schon irgendwie angucken.

3. Schauspielerin“ Pamela Anderson mag berühmt sein, meines Erachtens nach aber mehr aufgrund körperlicher Reize als ihres schauspielerischen Talents wegen, denn …äh…Baywatch…

4. Am besten am Media Monday gefällt mir, dass ich durch eine „bester Film/Schauspieler/Regiesseur“-Frage immer wieder einen Filmtipp abseits des Bekannten finden kann.

5. Wohingegen beim Media Monday einzig und allein das wöchentliche „Titelbild“ dringend eine Frischzellenkur vertragen könnte. Trotz transparentem png bekommt man es nicht hin, das ohne Grafikfehler mit der Hintergrundfarbe seines Wunsches Blogs zu versehen.

6. Dia Antworten von bullion (tonight is gonna be a large one) lese ich meist zuerst, weil ich durch ihn auch auf den Media Monday aufmerksam geworden bin und sowieso dauernd da rumhänge, um Serienguckideen zu mopsen. Wenn da noch nichts zu lesen ist, geht es chronologisch in den Kommenataren zum Media Monday los.

7. Was ich den anderen Teilnehmern (oder dem Wulf) schon immer einmal sagen wollte: ________ . Ja wie, alles Wichtige gebe ich doch wöchentlich von mir :).

5 Kommentare

  1. Zustimmung bei 6)
    Hätte ich so auch nicht gedacht.

    5) Die Sache mit dem Titelbild umgehe ich sowieso schon länger, indem ich mir mein eigenes gebastelt habe, welches immer gleich ist. Weniger Arbeit 😉

    1. Oooooh, das war mir bisher entgangen. Aber
      Jonathan Liebesman als Regiesseur? Und Megan Fox? Scheint dann wohl eher nicht so in Richtung Charakterentwicklung zu gehen ;-).

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon? Folge mir!

%d Bloggern gefällt das: