Media Monday #124

Heute im Media-Monday: traurige Tribute, fleischfressende Fische, mixbarer Martini und ein denkwürdiger Dreikopf-Affe. Und trotz des Datums erfreulicherweise kein Karnevals-Klamauk!

1. Das Filmplakat zu „Jaws“ steht als 3D-Nachbildung bei mir in der Vitrine.

2. Insbesondere Woody Harrelson hat sein/ihr Potential in „Die Tribute von Panem“ völlig verschenkt, weil er für diesen teeniefreundlichen Battle-Royale-Verschnitt viel zu gut ist. Ansonsten verweise ich auf Antwort 7.

3. Wenn man schon alte, erfolgreiche Serien wiederbelebt und mit neuer Besetzung von vorn startet, dann möge man bitte auch „Breaking Bad“ ein Reboot gönnen, denn wenn die Geschichte identisch bleibt, Brian Cranston ausgetauscht wurde und das Reboot mangels Spannung quotentechnisch und damit finanziell grandios floppt, werden sich die Film- und Serienschaffenden überlegen, ob sie nicht vielleicht doch lieber Innovation statt Neuauflage machen wollen.

4. Gerne würde ich einmal eine Motto-Party zum Thema „James Bond“ besuchen/ausrichten, weil ich schon immer mal wissen wollte, was der geschmackliche Unterschied zwischen einem gerührten und einem geschüttelten Martini ist.

5. „Reign Over Me“ kann man kaum eine Komödie nennen, denn er hat nichts mit den typischen Adam-Sandler-Filmen gemeinsam. Bis auf Adam Sandler. Und der spielt abseits seiner Haudrauf-Komödien-Schublade großartig. Der Film ging mir trotz kleiner Schwächen ziemlich an die Nieren.

6. Hätte ich eine ganze Woche Zeit, mich Filmen/Büchern/Serien/was-auch-immer zu widmen und müsste nichts anderes tun, dann würde ich meinen Amiga 1200 rauskramen, beten, dass diverse Disketten noch funktionstüchtig sind und mal wieder gepflegt Monkey Island, Indiana Jones und Pirates durchspielen. Wobei ich dafür wahrscheinlich gar keine Woche bräuchte.

7. Mein zuletzt gesehener Film war seit elend langer Zeit mal wieder ein Film im TV und der war „Die Tribute von Panem: The Hunger Games“, weil ich mal gucken wollte, ob das was für mich ist und ob man sich für den zweiten Teil demnächst ins Kino bewegen sollte. War er nicht, sollte ich nicht. Jennifer Lawrence gut, Woody Harrelson gut, das war es. Ich hoffe ja, dass in den zugrunde liegenden Büchern der Fokus viel stärker auf die Hintergrundgeschichte gelegt wird, weil ich die ansonsten gleich wieder vom Wunschzettel streichen kann. Auf gelesenes Twilight-Niveau kann ich verzichten.

6 Kommentare

  1. Also deine Antwort zu Nr. 3 kann ich nur zustimmen. Ab und an habe ich das Gefühl, denen fällt nichts mehr ein – außer Reboots eben…

    3D Nachbildung eines Filmplakates? Kann man davon mal ein Foto sehen?

    Pirates und Monkey Island… das waren noch Zeiten 🙂

  2. Deine Antwort zu 5 finde ich toll … das mir das nicht eingefallen ist. Ich find Sandler in “Reign Over Me” auch genial … Ich hoffe er macht mal wieder etwas in die Richtung.

    1. Das hoffe ich auch. Aber ich befürchte, dass „Kindsköpfe 32“ oder der x-te Film mit Kevin James noch so einträglich sein werden, dass das Geld lieber mitgenommen wird.

  3. Ich mag „The Hunger Games“ sehr. Sowohl den Film als auch die Bücher und freue mich daher schon sehr auf die filmische Fortsetzung. Woody Harrelsons Rolle dürfte in den Folgeteilen noch ausgebaut werden…

    1. Beim Lesen der anderen MM-Antworten habe ich schon gemerkt, dass ich mit meiner Meinung zum Film so ziemlich allein auf weiter Flur bin.
      Zum Besuch des zweiten Teils reicht es wie gesagt nicht, aber den Büchern werde ich wohl mal eine Chance geben.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon? Folge mir!

%d Bloggern gefällt das: