Media Monday #171

Nachdem mich Windows gestern spontan mit einem Blackscreen begrüsste und sich weigerte, mich an alle meine Daten kommen zu lassen, geht es nach Zurücksetzung und einer vierstündigen Programm-Wiederherstellungsorgie gestern abend heute munter damit weiter. Immerhin sind die Daten jetzt erstmal gesichert und das erste Windows-Backup ist gemacht. Lektion gelernt.
Jedenfalls folgt als Abwechslung die Beantwortung der aktuellen Fragen des Medienjournal – Media Mondays.

1. „Tropic Thunder“ fand ich gar nicht mal so gut, aber der Auftritt von Tom Cruise, das der ist hängen geblieben!

2. Ich beobachte einen Trend hin zu deutlich mehr Serien- und daraus resultierend weniger Film-Konsum (gefühlsmäßig; nicht statistisch belegt). Wie schätzt du diese Annahme für dich persönlich ein?
Als falsch, jedenfalls auf die letzten 10 Jahre bezogen. Bevor Serien auf DVD veröffentlicht wurden, habe ich sie vielleicht weniger geschaut (wobei ich da wohl auch weniger Filme geschaut habe). Seitdem schaue ich recht gleichmäßig mal einen Film, mal ein paar Folgen einer Serie. Ich habe Serien anteilsmäßig also schon genauso viel geschaut, bevor es cool war 😀

3. Anakin Skywalker war ja in „Star Wars: Episode I“ noch gut, aber dafür ziemlich nervig.

4. Gibt es eine Serie von früher, die du schmerzlich vermisst und bislang weder auf DVD/BD noch bei den einschlägigen Streaming-Diensten wiedergefunden hast?
Nachdem „Wunderbare Jahre“ inzwischen auf DVD (noch etwas zu teuer) veröffentlicht wurde, bin ich da fast wunschlos glücklich. ‚Ne Komplettbox von „Alle unter einem Dach“ wäre noch cool.

5. Ginge es nach mir, würde(n) Adam Sandler zumindest vorläufig verboten werden, einfach weil er in „Pixels“ mitspielt und ich befürchte, dass er mir diese tolle Filmidee versauen wird.

6. Es ist schon wieder Zeit für die Frankfurter Buchmesse: Toll, blöd, egal – wie stehst du zur Messe und wieso?
Toll, weil es nie genug Bücher auf der Welt geben kann und Messen manchmal auch auf weniger Bekanntes aufmerksam machen. Blöd, weil sie mir in Erinnerung ruft, wie viele Bücher es auf der Welt gibt, die ich wohl nie lesen werde. Letztenendes für mich egal, weil ich schon mit den ganzen mir bekannten Büchern nicht hinterherkomme und ich daher sowieso nicht über Aktuelles informiert werden muss.

7. Zuletzt gelesen habe ich von einem armen Wal und das war eigentlich lustig, aber auch traurig, weil er durch den Unwahrscheinlichkeitsantrieb im Weltraum gelandet ist und bis zu seinem erwartbaren alsbaldigen Ende einen amüsanten Monolog führte… allerdings nicht ganz so amüsant wie die Gedanken der Petunien neben ihm.

6 Kommentare

    1. Ach, früher hat Sandler schon Unterhaltsames produziert. Und dass er nicht, wie zuletzt, immer denselben Comedyquatsch abspult, hat er mit „Reign over me“ bewiesen. „Pixels“ hat aber vermutlich nicht das Potential für eine tiefgreifende und rührende Charakterentwicklung, weshalb es da wohl auf den Quatsch hinauslaufen wird 🙂

  1. Ohje, Blackscreen ist übel. Das hatte ich vor ein paar Monaten auch mal. War ein besch***es Wochenende. Mein Beileid.

    „Wunderbare Jahre“ fehlt auch noch auf deutsch. Ich schaue ja gar nichts in der Synchro, doch bei dieser Serie hätte ich zumindest gerne die Option.

    1. Ja, man möchte den Laptop irgendwann einfach auf den Boden schmeißen, damit es vorbei ist. 😉 Vor allem dann, wenn keinerlei Fehlermeldung kommt.
      Das Gute ist, jetzt ist alles doppelt und dreifach gebackupt. 🙂

      Ich bin auch gespannt, ob das irgendwann nochmal auf Deutsch nachgereicht wird.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon? Folge mir!

%d Bloggern gefällt das: