Media Monday #99

Einen ausgelassen, einen vor der Hundert. Damit wären wir beim Media Monday #99. Auch wenn ich in letzter Zeit wenig geguckt und gelesen und noch weniger geschrieben habe, nötigen mich die heutigen Fragen ja gerade zum Antworten :).

Quelle: Medienjournal-blog.de
Quelle: Medienjournal-blog.de

1. George Clooney gefiel mir – abgesehen von The Dark Knight – am besten in „O Brother, Where Art Thou?“.

2. Stanley Kubrick hat mit „Full Metal Jacket“ seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er sowohl inhaltlich als auch visuell mit den besten Anti-Kriegsfilm abgibt. Und weil mir der M-I-C-K-E-Y-M-O-U-S-E-Song beim Schreiben schonwieder im Kopf rumgeistert. Sorry für den Ohrwurm 😉.

3. Jamie Lee Curtis gefiel mir am besten in „True Lies“.

4. Nur in einer sehr guten Musicalverfilmung stört es mich nicht, wenn ständig (!) gesungen und/oder getanzt wird. Wobei ich Dauertanz schlimmer finde.

5. Asterix wäre mal ein Comic ganz ohne Superhelden, den ich gerne verfilmt sehen wollen würde. Ach ne, den gibt’s ja schon. Dann Kick-Ass, weil da gibt’s ja an sich keine Superhelden…aber ich merke gerade, in dieser Hinsicht bin ich anscheinend wunschlos glücklich.

6. Filme, die an bestimmten Feiertagen spielen, funktionieren bei mir oft schon aufgrund ihres Kindheits- und Traditionsbonus‘. „Schöne Bescherung“ und „Ben Hur“ (nagut, genaugenommen spielt der nicht an einem Feiertag) müssen sein. Sobald aber der 4. Juli ins Spiel kommt und es sich nicht um eine Actionkomödie handelt, kann es schnell ermüdend werden.

7. Meine zuletzt gesehener Film war „Abbitte“ und der war trotz Schmalzthematik und Buchvorlagenverfilmungsstil in Ordnung , weil er mich ein wenig an den großartigen „Mathilde – Eine große Liebe“ erinnert hat.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon? Folge mir!

%d Bloggern gefällt das: