Michael Lewis: The Blind Side – Evolution of a Game

Dank der Verfilmung hat Sandra Bullock anno 2009 einen Oscar als beste Hauptdarstellerin erhalten und der Lebenlauf des Hauptcharakters wurde schlagartig bekannt. Letzterer heisst Michael Oher und läuft seit 2009 für die Baltimore Ravens als Offense Line Spieler in die NFL-Stadien ein. Doch schon 2006 erschien mit The Blind Side – Evolution of a Game von Michael Lewis eine Buch über ihn, das nicht nur seine bewegende Geschichte erzählt, sondern gleichzeitig auch die sporthistorischen Entwicklungen erklärt, die zur Verknüpfung von Ohers Leben und seinem Arbeitsplatz auf dem Feld führten.

Die Lebensgeschichte von Michael Oher wird nicht allein mit Fokus auf ihn erzählt. Mindestens ebenso wichtig ist die Familie Tuohy, deren Leben das exakte Gegenteil von Michaels ist: Dank gut laufender Geschäfte wohnen die Tuohys im vornehmen Teil von Memphis in einem luxuriösen Anwesen, die Kinder werden auf eine teure Privatschule geschickt und leben in dieser geschützen und gläubigen Umgebung eine Kindheit, von der Michael Oher nur träumen kann. Seine Vater ist nie da, seine Mutter drogenabhängig und er damit auf sich allein gestellt, bis sich die Wege von ihm und Leigh Anne Tuohy eines Tages kreuzen. Streng gläubig, denkt sie nicht lange nach und ist von ihrer Pflicht überzeugt, Michael helfen zu müssen.

Den Weg von Michael erfährt man in The Blind Side durch Rückblenden und vor allem durch wiedergegebene Erzählungen der Tuohys, wobei wohl Leigh Anne der Hauptcharakter ist. Die Geschichten sind informativ und unterhaltsam, und auch wenn sie an einigen Stellen etwas zu ausgeschmückt erscheinen mögen, insgesamt realistisch dargestellt. An diesem, menschelnden Teil des Buches wird man Spaß haben, wenn einem die häufige Hervorhebung des christlichen Gedankens nicht nervt und man auch schon die wohl bekanntere Verfilmung mochte.

Zusätzlich enthält das Buch jedoch noch eine weitere Ebene, die im Film komplett ausgeblendet wurde. Auch im Film wird Michael Ohers Weg vom Footballanfänger zum begehrten Collegespieler zwar thematisiert, das Buch widmet diesem Teil von Oher jedoch einen gewichtigen Part, durch den weitaus klarer wird, warum er letztendlich als Left Tackle in der Offense Line landet. Eingestreut werden nämlich immer wieder ganze sachbuchartige Kapitel, in denen die Entwicklung des American Football durch die Jahrzente aufgearbeitet wird und wodurch das Buch den Zusatz „Evolution of a Game“ absolut verdient. Von den passspiellosen Anfängen des Footballs über die Entwicklung der West Coast Offense bis hin zu den Antworten darauf durch die Defensecoaches dieser Footballwelt wird verdeutlicht, warum die Position des Left Tackle heutzutage so wichtig ist. Schlussendlich wird damit dann klar, warum Michael Oher aufgrund seiner Statur und Charakerzüge für diese Position prädestiniert ist. Dadurch werden dann schließlich die beiden Ebenen des Buches zusammengebracht.
Der Footballteil geht zwar nicht so sehr in die Tiefe wie ein ausgewachsenes Sachbuch, ist aber ebenfalls unterhaltsam geschrieben und hält dennoch genug Informationen bereit, damit auch footballerfahrene Leser ihr Wissen erweitern können.

Durch die Verknüpfung von Biografie und Sachbuchteil hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich bezweifle, dass es irgendwann für den deutschen Markt übersetzt wird, das englische Original setzt aber keine allzu hohe Fremdsprachenkenntnis voraus.
Von mir gibt es 9/10 Punkten.

Buchdetails: The Blind Side – Evolution of a Game (Michael Lewis)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon? Folge mir!

%d Bloggern gefällt das: